Daniel Maycock und Danny Cook aus Laasphes englischen Partnerstadt, brechen am Freitag von Tamworth aus über Bad Laasphe mit einer Hilfslieferung nach Polen auf.

Gebraucht werden noch:

  • Erste Hilfe Artikel
  • Salben
  • Batterien
  • Isomatten

Wer davon etwas spenden möchte kann das Mittwoch von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr und Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr gerne in unserem Büro in der Bahnhofstraße 38 (ehemals Textilreinigung Scheu) gerne tun.

❤️❤️❤️ UPDATE ❤️❤️❤️

Dank an die lieben Menschen, die dem Spendenaufruf gefolgt sind und gute Sachen gebracht haben. ❤️ Die besten Wünsche für unsere Freunde aus Tamworth auf ihrem Weg an die polnisch-ukrainische Grenze

Update:

Ein kurzes Update zur Ukraine-Hilfe.
Gestern abend um 22:40Uhr kamen Danny Cook und Daniel Maycock mit ihrem LKW in Bad Laasphe an.
Nach der Begrüßung durch den Freundeskreis und einem späten Abendessen – Danke Gladys, dass Du um die Uhrzeit noch warmes Essen zubereitet hast – sowie Besprechungen zur Organisation der Hilfsaktion, ging es gegen 01:30Uhr zu Bett.

Heute morgen stand ein gemeinsames Frühstück, sowie die Übergabe der Spenden an Daniel und Danny an. Unser besonderer Dank gilt hier “Die Partei – Bad Laasphe”, die hatten nämlich den Hilfsaufruf des Freundeskreises über ihre Social- Media Kanäle geteilt und ebenfalls zu Spenden aufgerufen. Was die da auf die Beine gestellt haben ist beachtlich: Powerbanks, Batterien, Taschenlampen, Medikamente, nicht ein oder zwei, was schon hilfreich gewesen wäre, sondern dutzendweise!
Markus Schmidt von “Die Partei” hat es sich dann auch nicht nehmen lassen den Etat der Hilfsaktion zu entlasten, indem er einen substantiellen Zuschuss zu den Spritkosten leistete. Dies tat auch unser Bürgermeister Dirk Terlinden, der ebenfalls heute morgen anwesend war um Danny und Daniel zu verabschieden und ihnen viel Erfolg für ihre Aktion wünschte.

Jetzt sind die beiden auf dem Weg zur ukrainischen Grenze, morgen früh geht es dann ein paar Kilometer weiter, wo die Hilfsgüter dann von Vertretern der Stadt Lemberg in Empfang genommen und weiterverteilt werden.

Dies ist die erste Hilfslieferung, aber es wird nicht die letzte sein, daher werden wir, sobald die Termine feststehen, erneut um Unterstützung bitten. Wie auch dieses mal werden wir wieder dazu aufrufen die Dinge zu spenden, die seitens der Stadt Lemberg als vordringlich eingestuft werden: so kann Hilfe effektiv und zielgerichtet erfolgen.

Respekt für das, was Daniel und Danny da leisten, wir als Freundeskreis Städtepartnerschaft sind froh, dass wir die beiden haben unterstützen können.

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.